Agathe Taschke

Die gebürtige Karlsruherin Jahrgang 1958 zog es 2001 ins Jagsttal. Theater hatte sie schon immer fasziniert und so schloss sie sich 2003 dem Laien-Ensemble der Burgfestspiele Jagsthausen an. Sie sammelte dort auch Erfahrungen in der Garderobe, bevor sie 2008 in die Soufflage wechselte.

Sie wirkte auch mit bei Konzertlesungen der "HörBar" der Burgfestspiele an der Jagst und las einen eigenen Text bei der Lesemeile auf der Hirschbrücke im Rahmen des Stadtjubiläums ihrer Geburtsstadt 2015. Von der Spielzeit 2016/17 bis 2018/19 betreute sie die Produktionen des Schauspiels am Theater Ulm, seit der Spielzeit 2019/20 ist sie am Theater Baden-Baden als Souffleuse tätig.


DER STEPPENWOLF
von Hermann Hesse
Komödie
DER VORNAME
von Matthieu Delaporte und Alexander de La Patellière
DER ZERBROCHNE KRUG
Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist
HAMLET
von William Shakespeare
Deutschsprachige Erstaufführung
NUR DREI WORTE
Eine bissige Gesellschaftskomödie von Joanna Murray-Smith