Gernot Plass

Gernot Plass, 1966 in Wien geboren, ist Schauspieler, Autor, Regisseur, Musiker und Komponist. Er absolvierte ein Musik- und Schauspielstudium am Konservatorium der Stadt Wien. Es folgten Engagements im In- und Ausland. Gernot Plass war Vorstandsmitglied der IG Freies Theater in Wien und Gründungsmitglied des Urtheaters sowie des TAG (Theater an der Gumpendorfer Straße) in Wien. Dort arbeitet er auch als Schauspieler und Theatermacher („Hamlet Sein”, „Der Prozess”, „Richard 2”) und ist seit 2013 dessen künstlerischer Leiter. Er inszenierte u. a. am Theater Baden-Baden („Homo Faber“, „Berlin Alexanderplatz“), Theater Phönix Linz sowie für die Landesbühne Niedersachsen Nord. Für zwei seiner Inszenierungen war er für den Nestroy-Preis als Beste Off-Produktion nominiert.

In der Spielzeit 2021/22 inszeniert er VERBRECHEN UND STRAFE am Theater Baden-Baden.


VERBRECHEN UND STRAFE
nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij, Theaterfassung von Gernot Plass