Sonja Dengler

Sonja Dengler, 1983 in Stuttgart geboren, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Stuttgart. Während ihrer Ausbildung erhielt sie den Ensemblepreis des Theatertreffens deutschsprachiger Schauspielschüler in München. Nach ihrem Studium arbeitete sie unter anderem am Ernst-Deutsch Theater Hamburg, am Nationaltheater Mannheim, am Schauspielhaus Düsseldorf und am Staatstheater Stuttgart. Für ihre schauspielerische Leistung als Bonnie in BONNIE UND CLYDE am Stadttheater Bremerhaven wurde sie 2010 mit dem Sonderpreis der Herzlieb-Kohut-Stiftung geehrt. Während ihres Festengagements von 2012 bis 2014 am Theater Rostock war sie zudem als Regisseurin tätig. Am Stadttheater Bremerhaven, am Volkstheater Rostock und am Nationaltheater Mannheim leitete sie mehrere Jugendclubs. Des Weiteren arbeitet Sonja Dengler für Fernseh- und Radiosender wie beispielsweise Arte, SWR und Deutschlandradio. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Baden-Baden. Sie war u.a. in EIN KÄNGURU WIE DU, BASH - STÜCKE DER LETZTEN TAGE, als Gräfin in DER TOLLE TAG ODER FIGAROS HOCHZEIT, als Natalie in FAST NORMAL (NEXT TO NORMAL) und als Lisette in Marivaux' DAS SPIEL VON LIEBE UND ZUFALL zu sehen. In der Freilichtaufführung von DON KARLOS. INFANT VON SPANIEN gab sie die Prinzessin Eboli und mit ihrer Kollegin Maria Thomas entwickelte sie 2018/19 den musikalischen Liederabend MELODIE XX. Seit der gleichen Spielzeit steht sie in CABARET als Sally Bowles auf der Bühne.


DISCOTOPIEN
Dr. Thomas Dengler sehen in die Zukunft. Von und mit Sonja Dengler und Maria Thomas
Musical
HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN
Buch von Bob Martin und Don McKellar
Improvisationstheater
KRAWUMM! [6+]
Spielzeuggeschichten. Nach einem Konzept von Theater Isenkram, Oslo
MEPHISTO
nach dem Roman von Klaus Mann. Theaterfassung von Isabel Osthues