Isabell Dachsteiner

Theaterpädagogin

Isabell Dachsteiner studierte von 2002 bis 2013 Drama Theater Medien am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ihre Diplomarbeit verfasste sie über „Performative Ästhetik im Theater für die Allerkleinsten“. Parallel zum Studium absolvierte sie eine Schauspielausbildung am Theater der Keller Köln. Bereits während des Studiums und danach arbeitete sie als freiberufliche Theaterschaffende in den Bereichen Schauspiel, Performance und Theaterpädagogik. Engagements führten sie u.a. an die Comedia Köln, das Staatstheater Darmstadt und die Landesbühne Schleswig-Holstein. Mit der zu Studienzeiten gegründeten Performancegruppe zaungäste GbR erarbeitete sie Performances am Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie als Theaterpädagogin am Theater Baden-Baden engagiert. Sie ist verantwortlich für mehrere Inszenierungen des Jugendclubs U22, u.a. HEXENJAGD von Arthur Miller und die Eigenproduktion WER IST WIR UND WAS HAT BARBIE DAMIT ZU TUN.


BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL
nach dem Roman von Thomas Mann
Uraufführung
DIE PARTIKEL EINES TAGES [10+]
Stückentwicklung von Milan Gather
Der Verschollene
nach dem Roman von Franz Kafka
HERR DER FLIEGEN [13+]
von William Golding
Uraufführung
IM WALD (UA) [12+]
von Christina Kettering
Weihnachtsmärchen
ROBIN HOOD [5+]
nach der gleichnamigen Sage
ZONKA UND SCHLURCH [8+]
von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel