Seraina Leuenberger

Geboren in Basel in der Schweiz, arbeitete sie zunächst als Regieassistentin in der freien Theaterszene und am Schauspielhaus Zürich. 2012 begann sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und schloss 2016 mit Diplom ab. Während ihrer Studienzeit war sie u. a. in Der neue Menoza (R: Uwe Dag Berlin) an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und in Fabian - oder der Gang vor die Hunde (R: Peter Kleinert) an der Schaubühne am Lehniner Platz zu sehen. 2016 bis 2019 war sie festes Ensemblemitglied der Städtischen Theater Chemnitz, wo sie u.a. zu sehen war als Gretchen in Faust I (R: Carsten Knödler), Sabeth in Homo Faber (R: Hasko Weber), Gelsomina in La Strada (R: Robert Czechowski) und Anna Mahr in Einsame Menschen (R: Nina Mattenklotz) Sie ist Preisträgerin des Studienpreises Schauspiel 2015 des Migros Kulturprozent und Mitbegründerin der Künstlergruppe Glamnitz


Weihnachtsmärchen
PETERCHENS MONDFAHRT [5+]
von Philipp Löhle