Nadine Kettler

Bereits im Alter von 12 Jahren spielte Nadine Kettler die Rolle der Alice in ALICE IM WUNDERLAND bei den Wuppertaler Bühnen. Nach ihrer Ausbildung hatte sie aufeinanderfolgende Engagements im Theater in Cronenberg, Wuppertal, am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt-Quedlinburg und am Stadttheater Trier. Ihre Rollen umfassen u.a. Shakespeares Julia, Constanze in AMADEUS, die Buhlschaft in Hofmannsthals JEDERMANN sowie Abigail in HEXENJAGD von Arthur Miller. 1999 gewann sie den Kritikerpreis für die Darstellung der Adriana in KOMÖDIE DER IRRUNGEN von Shakespeare und 2003 wurde ihr die goldene Theaternadel der Stadt Trier verliehen. Seit der Spielzeit 2004/2005 ist Nadine Kettler Ensemblemitglied am Theater Baden-Baden. Darüber hinaus ist sie seit mehreren Jahren als Sprecherin bei Radio und Fernsehen tätig. Zu ihren Rollen am Theater Baden-Baden gehören u.a. Tracy Lord im Musical HIGH SOCIETY, Elisabeth in MARIA STUART von Friedrich Schiller sowie Titania/Hippolyta in EIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare, Olivia Brown in HERZSPRÜNGE, Frau Seidel in BLAUER ALS SONST sowie Maria in DER STEPPENWOLF. Außerdem wirkte sie in dem Stadtprojekt WELTERBEN und in der Kriminalgeschichte DER FALL HAU, sowie im Musical HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN mit. Die Rolle der Célimène in DER MENSCHENFEIND übernahm sie in der Spielzeit 2020/21 bereits zum zweiten Mal.


DER MENSCHENFEIND
von Jean-Baptiste Molière. In einer Bearbeitung von Horst Jüssen
Uraufführung
STADT LAND OOS
Menschen, Geschichten, Lieder von Michael Uhl