Carl Herten

Carl Herten, 2000 in Köln geboren, aufgewachsen in Düsseldorf, sammelte bereits früh erste Theatererfahrungen bei mehreren Hospitanz- und Assistenzjobs u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus. Darauf nahm er sein Schauspielstudium am Mozarteum Salzburg auf, welches er 2023 beendete. Mit seinem Jahrgang gewann er für die Abschlussproduktion „¡Los Bernarrrdá’s!“, inszeniert von Anja Herden, den Ensemblepreis des Bundeswettbewerbs deutschsprachiger Schauspielschulen. Während des Studiums arbeitete er unter anderem zusammen mit Heike Frank, Joachim Goller, Tina Lanik und Nele Rositz.
Seit der Spielzeit 23/24 ist Carl Herten Ensemblemitglied am Theater Baden-Baden.


Weihnachtsmärchen
ANTON – DAS MÄUSEMUSICAL [5+]
von Gertrud Pigor und Thomas Pigor; Musik von Jan-Willem Fritsch
KABALE UND LIEBE
von Friedrich Schiller; Einführung 30 min vor Beginn im Spiegelfoyer
TANZ DER TIEFSEEQUALLE [12+]
nach dem Roman von Stefanie Höfler
WOYZECK
nach dem Stück von Georg Büchner; Songs und Liedtexte von Tom Waits und Kathleen Brennan; Konzept von Robert Wilson; Textfassung von Ann-Christin Rommen und Wolfgang Wiens