WELTERBEN

Ein Stadt-Gesellschafts-Spiel. Stückentwicklung von Michael Uhl
Die Stadt hat viele Spielfelder.

2019 bewirbt sich die Stadt Baden-Baden mit einer Reihe weiterer europäischer Bäderstädte um den Titel UNESCO-Welterbe. Privates Vermögen zu erben kann ein Glück sein, aber auch Anlass zu Streit. Doch was folgt daraus, wenn eine ganze Stadt Erbe ist: Verantwortung, Last, Gewinn? Und was bedeutet es für die Bürger dieser Stadt? Werden sie alle zu Welterben? Michael Uhl geht im Sinne unseres Spielzeitmottos solchen Fragen auf die Spur und entwickelt aus Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern ein theatrales Projekt über Erben-Geschichten, die nicht in der offiziellen Bewerbung fürs UNESCO-Welterbe stehen.

Auf Oos geht‘s los. Am Bahnhof steigen Sie in einen Bus, der ins Stadtzentrum fährt. So wie viele Baden-Badener und Touristen das tagtäglich tun: die einen, um ihren Alltag zu leben, die anderen, um zu sehen, was alle sehen. Doch dann verlässt der Bus die vertraute Route und fährt an Orte mit überraschenden Geschichten und Begegnungen. Und wenn Sie im Kurbezirk ankommen, werden Sie das zukünftige Weltkulturerbe anders wahrnehmen. WELTERBEN ist ein vielteiliges Puzzle, in dem Sie Tradiertes, Vererbtes, Aufgegebenes und Neuentwickeltes zusammenfügen.

Treffpunkt: Wiese gegenüber dem Bahnhof Baden-Baden. Sie sind zu Fuß und mit einem Bus unterwegs. Bitte kleiden Sie sich witterungsgemäß! Die Vorstellung ist nicht barrierefrei.

Ihr Vorteilsangebot als Abonnent*in: Bei der Buchung unseres Recherche-Projekts WELTERBEN erhalten Sie 30% Nachlass auf den regulären Kartenpreis! Erleben Sie eine spannende Stückentwicklung zu unserem Spielzeitmotto.

Sprecher im Hörspiel: Oliver Jacobs, Berth Wesselmann; in der Szene „Briegelacker“: Maria Amann, Marthe Leonie Ganyou-Diefe, Svetlana Jack; Busfahrer: Sergej Keller; Guides: Akef Alnakdali, Angelika Mantar, Isabella Rapp

Besetzung

Inszenierung Michael Uhl
Bühnenbild Klaus-Peter Platten
Kostümbild Annie Lenk

Termine & Tickets

Do 21.05.20 19:30 – 21:50 TheaterVorstellungEntfällt