MACBETH - Foto: Cornelia Larraß-Arnold
Theater

MACBETH

von William Shakespeare
Gefahr, die man erlebt,
Ist weniger als ausgedachtes Graun.
Mein Denken an den Mord ist jetzt noch Phantasie,
doch reißt schon jetzt den einen, der ich bin, in zwei,
dass mir die Tat vergeht vor Angst
und nichts ist, außer was nicht ist.

Ein ursprünglich guter, aber ehrgeiziger Machtmensch mutiert, um König zu werden, zum Verbrecher, und tyrannisiert ein ganzes Land mit seinen Morden. Dabei behält er ausreichend Menschlichkeit, um die Anteilnahme des Publikums nicht zu verlieren. Am Ende wird er der gerechten Strafe zugeführt, während die Zukunft seines Landes ungewiss bleibt. So könnte man in aller Kürze die Handlung von Shakespeares vielleicht schwärzestem Stück zusammenfassen.
Aufstieg und Fall des Macbeth finden nach historischem Vorbild in einem fernen schottischen Mittelalter statt, spiegeln aber die Welt, wie Shakespeare sie um 1600 erlebt: eine Zeit der Umbrüche, der Instabilität, sozialer Spannungen und einer pessimistischen Grundstimmung – Merkmale, die uns aus der unsrigen vertraut sind. Seine späte Tragödie, um 1605 entstanden, zeigt mit Macbeth einen Politiker, der aufgrund von rätselhaften Vorzeichen auf den ganz großen Aufstieg hofft. Zaudert er selbst noch beim Ergreifen der notwendigen Maßnahmen, so treibt ihn seine machthungrige kluge Frau an, bis ihm im Laufe der Zeit alle Skrupel vergehen. Die Zwiespältigkeit von Gut und Böse durchzieht als Leitmotiv ein Stück, das uns noch heute den Atem raubt.

Besetzung

Inszenierung Harald Fuhrmann
Bühne und Kostüme Monika Frenz
Dramaturgie Kekke Schmidt
Theaterpädagogik Isabell Dachsteiner

Termine und Tickets

So 19.01.25 11:00 Theater Matinee
Mi 22.01.25 18:30 Spiegelfoyer Pädagogik-Treff Anmelden
Sa 25.01.25 20:00 Theater Premiere
ABO Prem
Sa 25.01.25 22:00 – 00:30 Spiegelfoyer öffentliche Premierenfeier
So 26.01.25 15:00 Theater Vorstellung
ABO SoN
So 02.02.25 19:00 Theater Vorstellung
ABO So
Mi 05.02.25 20:00 Theater Vorstellung
ABO Mi
Do 06.02.25 20:00 Theater Vorstellung
ABO Do
Fr 07.02.25 20:00 Theater Vorstellung
Abo Jugend ABO Fr
Sa 15.02.25 20:00 Theater Vorstellung
ABO Sa a
Sa 22.02.25 20:00 Theater Vorstellung
ABO Sa b

Termine in Planung

Änderungen vorbehalten
So 23.02.25 17:00 Theater Vorstellung
Do 20.03.25 20:00 Theater Vorstellung
So 06.04.25 19:00 Theater Vorstellung