Liebe Schüler*innen, liebe Lehrer*innen,

nicht für die Schule, sondern für das Leben lärmen wir! In diesem Sinne geht FIT FÜRS ABI mit lauten und auch leisen Tönen in die 13. Runde, denn Lyrik, Dramatik und Prosa wollen gelebt werden. Ihrer schulstofflichen Hülle entledigt, wird das Theater Baden-Baden die Sternchenthemen in verschiedensten Outfits auf die Bühne loslassen. Ob als Inszenierung, Escape Room, Poetry-Slam, Talkshow oder Workshop – es geht darum, die Werke neu zu entdecken. Wir wollen Euch die Sternchen(themen) nicht in mundgerechten Häppchen servieren, sondern Euch dazu reizen, selbst Eure Sinne zu schärfen und zu erleben, was aus dem geschriebenen Wort alles entstehen kann. Vielleicht schmeichelt sich ein Knittelvers in das ein oder andere Ohr. Oder das Verschwimmen von Realität und Fantasie ergibt auf einmal Sinn. Und eventuell löst sich endlich das Rätsel, wie viele Seelen tatsächlich in eine Brust passen...
Wir freuen uns sehr auf Euch und laden Euch ein, unsere verschiedenen Interpretationen zu erkunden und mit uns darüber zu diskutieren. Und wenn Ihr dann sagt: Augenblick. Verweile doch! Du bist so schön! Dann, aber auch erst dann, dürft Ihr nach Hause gehen.
Eure
Birga Ipsen
Festivalleiterin

Gesamtprogramm zum Download

Programm

Der gute Gott von Manhattan

Gastspiel des Landestheaters Tübingen nach dem Hörspiel von Ingeborg Bachmann

In der New Yorker Central Station spricht Jennifer Jan an. Beide sind auf der Durchreise: Die Bostoner Politikstudentin will nicht weniger als die Welt sehen. Der geschäftsreisende Europäer Jan wartet auf das nächste Schiff, das ihn wieder auf die andere Seite des Atlantiks bringt. Doch aus einem gemeinsam verbrachten Abend werden Tage und Nächte der Hingabe, aber auch der Gewalt und Verletzungen, bis zu dem Eingeständnis, miteinander leben und sterben zu wollen. Mitten im geschäftigen Manhattan erleben Jan und Jennifer das Gefühl unendlicher Gegenwart und Jan ist sich sicher: Er wird nie einen Beruf ausüben, nie ein Geschäft führen – nur mit Jennifer sein. Grund genug für einen älteren Herren, der sich selbst als „guter Gott“ bezeichnet, einen Anschlag auf das Paar vorzubereiten. Als permanenten Kriegszustand beschrieb Ingeborg Bachmann das Verhältnis zwischen den Geschlechtern – und hat in ihrem Schreiben trotzdem immer wieder der Sehnsucht nach einem anderen Zustand Ausdruck verliehen. Mit Bachmanns ursprünglich als Hörspiel konzipierten Text fragt das Team um Regisseurin Franziska Angerer nach den Möglichkeiten tatsächlicher Begegnung in einer auf Nützlichkeit ausgerichteten Welt.
Ausführliche Informationen zum Stück, Fotos und den Trailer findet Ihr hier.


Termin: MO 14.02., 18:15 Uhr, Einführung 17:45 Uhr
Ort: Theater
Dauer: 90 Minuten
Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Nachgespräch statt.

Poetry Slam - Dead or Alive

Bon voyage – Lyrik auf Reisen


In einem wortgewaltigen Wettkampf treten die aktuellen Champs der Poetry- Slam-Szene gegen verblichene Dichtergrößen der Vergangenheit an. Allen Dichter*innen stehen nur wenige Minuten zur Verfügung, um das Publikum von der eigenen lyrischen Brillanz zu überzeugen. Und das in der Kampfdisziplin: Reiselyrik. Ob innere oder äußere Reisen, Reisen durch die Welt oder die Zeit, metaphysischer Natur oder mit dem Bus von A nach B – in Poesie gehülltes Reisen muss es sein, um an diesem Wettkampf teilzunehmen. Können sich vergangene Dichter und Denker wie Goethe und Eichendorff mit ihrem Fernweh noch gegen die Youngsters behaupten? Wie hat sich nicht nur Lyrik, sondern auch das Motiv „Reisen“ verändert und was findet den Weg in Euer Ohr oder Euer Herz? Ihr, das Publikum, seid die Schiedsrichter und entscheidet, ob „yeah“ oder „neah“. Auf dass die oder der Beste gewinnen möge.


Termin: DI 15.02., 18:15 Uhr
Ort: Theater
Dauer: 90 Minuten

Der Goldne Topf

Ein Märchen aus der neuen Zeit von E.T.A. Hoffmann


Der Student Anselmus ist ein Tollpatsch. Alles scheint ihm zu misslingen. Sein „kindliches Gemüt“ allerdings offenbart ihm etwas, was nur wenige wahrnehmen: Eine andere Welt. Hinter der biederen Bürgerlichkeit, die von Ordnung und Karrieredenken bestimmt ist, schlummert ein fantastisches Universum, in dem die reizvolle Schlange Serpentina lockt, aber auch Hexen im Kampf besiegt werden müssen.
Regisseurin Nicola May holt das Publikum mittels eines multimedialen Stationentheaters direkt ins Geschehen: Mitten unter den Akteur*innen erleben die Zuschauer*innen, wie Anselmus die schwierigen Schreibaufgaben bewältigt und den Weg zur Poesie findet. Die „andere“ Welt erfahren die Besucher auch ästhetisch „anders“: durch spielerische Einsätze von Virtual Reality, Video und audio-visuellen Effekten.
Mit freundlicher Unterstützung des Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.


Termine: MI 16.02., DO 17.02., FR 18.02., jeweils 10:00 Uhr
DO 17.02., FR 18.02., jeweils 18:15 Uhr
Ort: TIK
Dauer: 90 Minuten
Im Anschluss an die Vorstellung findet jeweils ein Nachgespräch statt.

Let‘s Talk About Text

Talkrunde - Titelfiguren reden Tacheles


Viel diskutiert, analysiert, interpretiert: FAUST I, DER STEPPENWOLF und DER GOLDNE TOPF – aber was sagen eigentlich die Protagonisten dazu? In der einzigartigen Talkrunde LET´S TALK ABOUT TEXT werden Faust, Harry und Anselmus selbst zu Wort kommen und über große Themen wie das Streben nach Kenntnis, das Mühsal zu leben, Gesellschaftstanz, Frauen und das ewige Problem mit der Realität reden. Was hält die Welt im Inneren zusammen? Wie viele Dimensionen haben Anspruchsvolle? Ist Atlantis als Alterssitz eine geeignete Wahl? Und wie erträgt man den Druck, Teil des Literaturkanons zu sein und ständig von jedem analysiert zu werden? Die Schauspieler*innen des Ensembles schlüpfen in die unterschiedlichen Rollen der Werke, zitieren sich die Köpfe heiß und verdeutlichen ihre Standpunkte durch Spielszenen. Auch kommen endlich Figuren zu Wort, die in den Werken nicht so viel Raum haben. Vielleicht hat Gretchen doch mehr als nur eine Frage zur Religion. Und wer weiß, was sonst noch alles zu Tage kommt, wenn die Protagonist*innen sich ihrer verschriftlichten Fesseln entledigt haben und ohne Vers und Maß aus ihrem Seelenleben plaudern.


Termin: MI 16.02., 18:15 Uhr
Ort: Theater
Dauer: 90 Minuten

Faust I (Der Tragödie erster Teil)

von Johann Wolfgang von Goethe


Am Anfang steht eine Sinnkrise: Fausts unstillbarer Drang nach Erkenntnis läuft zunehmend ins Leere. Nicht wissen zu können, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, macht ihn für Mephistopheles’ Angebot empfänglich: Dieser verspricht ihm Befriedigung im Hier und Jetzt. Sagt Faust jedoch zum Augenblick: „Verweile doch! du bist so schön!”, dann habe der teuflische Verführer ihn besiegt. – Am Ende ist Faust mitschuldig am Tod eines Neugeborenen, einer alten Frau und eines jungen Mannes, seine zum Tod verurteilte Geliebte Margarete lässt er im Stich. FAUST I, ein Stoff, der auf historischen Überlieferungen basiert, wurde durch Goethe zum deutschen Theatertext schlechthin.
Ausführliche Informationen zum Stück, Fotos und den Trailer findet Ihr hier.


Termine: DO 17.02., FR 18.02., jeweils 18:15 Uhr
Ort: Theater
Dauer: 2 Stunden 50 Minuten, eine Pause
Im Anschluss an die Vorstellung findet jeweils ein Nachgespräch statt.

Escape Rooms

Taucht in die Welt von Hesses und Treichels Werken ein und findet gemeinsam heraus, ob Ihr auch wieder aus ihnen hinausfindet. Dafür solltet Ihr DER STEPPENWOLF und DER VERLORENE gut kennen.


Der Steppenwolf
Ihr befindet Euch im magischen Theater. Unzählige Türen und Spiegel, doch wohin führen sie? Nur Eure literarischen Kenntnisse und eine gewisse Experimentierfreudigkeit können Euch den Weg aus den verschlungenen Pfaden von Harrys Unterbewusstsein weisen.
Termine: MO 14.02., DI 15.02., MI 16.02., DO 17.02., FR 18.02.,
jeweils um 15:00 Uhr, 15:20 Uhr und 15:40 Uhr
Ort: Spiegelfoyer
Dauer: ca. 15 Min./Gruppe
Gruppengröße: 3 bis 5 Personen


Der Verlorene
Ihr befindet Euch in der Dunkelkammer der verblassten, erträumten, verdrängten Erinnerungen. Schafft Ihr es das Puzzle zusammenzusetzen, die Gefühle zu entwirren und den Verlorenen zu finden?
Termine: MO 14.02., DI 15.02., MI 16.02., DO 17.02., FR 18.02.,
jeweils um 16:00 Uhr, 16:20 Uhr und 16:40 Uhr
Ort: Katakomben des Theaters, Treffpunkt: vor dem Theater
Dauer: ca. 15 Min./Gruppe
Gruppengröße: 3 bis 5 Personen

Wissen kompakt - Wissenschaftler*innen sprechen über die Sternchenthemen

Die goldene Spur in Hermann Hesses Steppenwolf · Vortrag
Termin: MI 16.02., 17:00 Uhr
Referent: Dr. Wolfram Frietsch, Literaturwissenschaftler und Autor von „Die goldene Spur in Hermann Hesses Steppenwolf“
Ort: Theater
Dauer: 45 Minuten


Die Welt durch Poesie verändern. Natur und Mensch in „Der goldne Topf“ · Vortrag
Termin: DO 17.02., 17:00 Uhr
Referentin: Iris Wolff, Autorin (ausgezeichnet mit dem Marieluise-Fleißer-Preis für ihr Gesamtwerk)
Ort: Theater
Dauer: 45 Minuten


Zeit der Angst: Faust und Margarete · Vortrag
Termine: FR 18.02., 17:00 Uhr
Referent: PD Dr. Michael Jaeger, Freie Universität Berlin und Autor von
„Global Player Faust“
Ort: Theater
Dauer: 45 Minuten

Workshops

Fit fürs mündliche Abi · PowerPoint-Karaoke
Der Gedanke an die mündliche Prüfung treibt Euch Schweißperlen auf die Stirn? Kein Problem. Zusammen mit Mitgliedern des Schauspielensembles könnt ihr Eure Präsentations-Skills bei einer PowerPoint-Karaoke testen. Dabei müsst Ihr zu einer Präsentation referieren, die Ihr vorher nicht kennt. Jede Folie ist eine neue Herausforderung. Hier sind Selbstbehauptung und Spontanität gefragt. Abgesehen vom Spaßfaktor, trainiert Ihr damit auch Eure rhetorischen Fähigkeiten und Euer Selbstbewusstsein. Und die Schauspieler*innen haben sicher auch noch den ein oder anderen Trick in der Tasche.
Termine: DI 15.02. und DO 17.02., jeweils um 15:00 Uhr
Ort: TIK
Dauer: 90 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro
Gruppengröße: maximal 10 Personen


Der goldne Topf · Workshop Deutsch-Abitur
Termin: vorbereitend, möglich vom 17.01. bis 11.02.2022
Leitung: Isabell Dachsteiner
Ort: Klassenzimmer
Dauer: 90 Minuten
Teilnahmegebühr: kostenfrei bei Buchung einer Vorstellung
Anmeldung: theaterpaedagogik@baden-baden.de


Faust I · Workshop Deutsch-Abitur
Termin: vorbereitend, möglich vom 17.01. bis 11.02.2022
Leitung: Isabell Dachsteiner
Ort: Klassenzimmer
Dauer: 90 Minuten
Teilnahmegebühr: kostenfrei bei Buchung einer Vorstellung
Anmeldung: theaterpaedagogik@baden-baden.de

 

Lyrische Reise

Audiowalk-Entdeckungstour

Passend zum Prüfungsstoff „Reisen – deutschsprachige Lyrik vom Sturm und Drang bis zur Gegenwart“ haben Schauspieler*innen und Mitarbeiter*innen des Theaters zehn Gedichte eingelesen, die man an zehn Stationen in Baden-Baden mittels QR-Codes hören kann. Ob zu Fuß, auf dem Rad oder im Bus – an der frischen Luft können den gereimten und ungereimten Reisen unterschiedlicher Epochen gelauscht werden. Einfach QR-Code einscannen, hören und die nächste Station suchen. Wen das Fernweh ins Theater treibt, wird zu diesem Thema auch eine lyrische Audio-Installation finden.
Viel Spaß bei der lyrischen Reise durch Baden-Baden und das Theater!

Der lyrische Spaziergang steht vom 14.02. bis 18.02.2022 jederzeit frei zur Verfügung. Die QR-Codes findet Ihr an den Bushaltestellen der Linie 201 zwischen Augustaplatz und Bahnhof.
Wenn Ihr Tickets für Veranstaltungen im Theater habt, könnt Ihr davor, in den Pausen oder danach die lyrische Audio-Installation genießen. Habt aber auch dafür Eure Smartphones und Kopfhörer bereit.

Preise und Vorverkaufsstellen

Vorverkaufsstart am 08. Dezember 2021

 

Vorstellung im Theater: 12 Euro
Vorstellung im TIK: 9 Euro
Vortrag: 3 Euro
Escape Room: 3 Euro
Workshop PowerPoint-Karaoke: 3 Euro


Pro 10 gekauften Karten ist eine weitere Karte frei (Ausgenommen Escape Rooms und Workshop).


Kostenlose Hin- und Rückfahrt am Veranstaltungstag mit allen KVV-Verkehrsmitteln (Bus/Bahn, 2. Klasse) im Verbundgebiet des KVV (gültig bis Folgetag 06:00 Uhr). Es gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des KVV.
(Ausgenommen Escape Room wegen Gruppentickets!)


Eintrittskarten erhalten Sie hier:
Webshop: theater-baden-baden.eventim-inhouse.de

Ticketservice in den Kurhaus-Kolonnaden No. 23
Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden
MI bis SO 10:00 bis 18:00 Uhr
Tel. 07221 / 275-233 · info@baden-baden.com

Ticketservice in der Tourist-Information
Pavillon, Schwarzwaldstraße 52, 76532 Baden-Baden
MO bis FR 09:00 bis 17:00 Uhr
Tel. 07221 / 275-233 · info@baden-baden.com

Ansprechpartner

Bei Fragen wendet Euch an: fitfuersabi@baden-baden.de